Veröffentlicht: von & gespeichert unter Aktuell.

Im Staatstheater Braunschweig finden die Premieren nacheinander statt. Als eine der vielschichtigsten in Opernrepertoire, war Oper Elektravon Richard Strauss für Orchester und die Sänger immer eine Herausforderung. Durch die stets anwesende Atonalität und Verflechten der Simmen, hatStrauss die psychologische Familienbeziehungen,die voll von Hass und Schmerz sind, dargestellt. Giechische Tragödien haben viele Komponisten inspiriert. Aus diesem Sophokles Drama hat Strauss meisterhaft, vor allem, die Abgründe der menschlichen Seele und Rachenwunsch herausgezogen. Sopranistin Maida Hundeling ist Solistin, die dramatische Momenten auf die Szene ausgezeichnet darstellen kann, und unter der musikalischen Leitung von Srba Dinić und Unterstützung vom ganzen Ensemble, wird das, ohne Zweifel, achtungswertes Opernereignis sein.

16.3.2018, 19:30
Staatstheatar Braunschweig