Veröffentlicht: von & gespeichert unter Aktuell.

In der Reihe der Sinfoniekonzerte hat Staatsorchester Braunschweig für das Ende der Saison die berühmte Sinfonie, die im Jahre 1824 die Grenze verschoben hat, geplant. Die „Neunte“ von Beethoven ist ein monumentales Werk, das Höhepunkt seines sinfonischen Schaffens darstellt. Das Publikum wartet immer den vierten Satz, wo Beethoven solistische und auch chorische Gesangspassagen mit Schillers Versen einbezogen hat. In diesen Momenten ist ganz klar, warum Ode „An die Freude“ für bedeutende Ereignisse geeignet ist. Im Gegensatz zu Beethoven wird auf dem Konzert das Werk „Shadow of Sound“ von italienischem Komponisten Salvatore Sciarrino aufgeführt. Für diesen Komponisten ist charakteristisch, dass er eine ruhige Armosphäre schafft, wobei das Publikum feinste Klänge aus dem Orchester hören kann. Für Srba Dinić und Staatsorchester Braunschweig wir das die Arbeit mit viel Vergnügen sein. Stadthalle Braunschweig ist für sanfte und auch energische Klänge aus dem Orchester geeignet. Unter der Leitung von Srba Dinić werden die verschiedene Emotion, die diese Musik bringt, übertragen werden.

10. 6. 2018, 11 h
11. 6. 2018, 20 h
Stadthalle Braunschweig