Veröffentlicht: von & gespeichert unter Aktuell.

Die Eindrücke über Premiere Der fliegende Holländer werden immer noch nacherzählt, und Srba Dinić i Staatsorchester Braunschweig bereiten schon das neue Sinfoniekonzert vor. Das Publikum in der Stadthalle wird schon in ersten Takten das gut bekannte Thema, eine der schönsten in der klassischen Musik hören. Pjotr Ilitsch Tschaikowsky hat Konzert für Klavier und Orchester in B-moll im Jahre 1875 geschrieben. Er hat das Konzert mehrmals korrigiert, ohne zu ahnen, dass dieses Konzert ein von meistens aufführenden Werken in Klavierliteratur wird. Seine musische Betrachtung dieses Werkes wird Pianistin Olga Scheps vorstellen. Im Alter von 14 Jahren hatte sie sein Debüt mit Orchester, und nachdem folgten die Auszeichnungen an internationalen Wettbewerbungen und Audioausgaben der bekannten Diskografien. Es wird sehr interessant sein, diese im Deutschland erwachsene Pianistin russischer Herkunft zu hören, während sie berühmtes Konzert des russischen Komponisten mit deutschem Orchester aufführt. In der Fortsetzung des Konzerts ist zwei Jahren später entstandenes Werk, Die zweite Sinfonie von Brahms in D-dur. Brahms mag besonders dieses Meisterwerk und meinte, dass nur echte Musikkenner und besonderes Publikum die echte Schönheit im melancholischen Klang erkennen werden. So ein Publikum ist in Braunschweig, angewohnt auf sorgfältig ausgewähltes musisches Repertoire, das wochenlang GMD Srba Dinić und Staatsorchester Braunschweig aufführen.

21.10.2018, 11h
22.10.2018, 20h